Chronik

1996
Gründung Camerata Andechs

1997
Gründung des Fördervereins Camerata Andechs e. V. (Sitz: Starnberg), Anerkennung der Gemeinnützigkeit

1998
Umbenennung in „Orchester- und Förderverein Camerata Andechs e. V.“

1999
Gründung „Symphonisches Orchester München-Andechs“ (SOMA)
Umbenennung „Orchestergemeinschaft München-Andechs e. V.“ (OGeMA)

2003
Gründung der „Herbstakademie der OGeMA“

Am Beginn unserer Orchesterarbeit standen 1996 zwei große sinfonische Konzerte (Händel, Mozart, Dvorak) unter Anton Ludwig Pfell mit der jungen, damals 14-jährigen Solistin Arabella Steinbacher, Violine.

Veranstalter waren der Rotaract Club Starnberg (Präsident Dr. Hubertus Glaser) und der Rotary Club Weilheim (Präsident Uwe Richardsen).  Schon damals konnte ein Benefiz von 3500 DM zugunsten des SOS Jugendhauses Weilheim erspielt werden.

Inzwischen finden jährlich etwa 15 Konzerte in verschiedenster Besetzung statt an welchen sich stets ca.  hundert Musiker (Studierende und Erwachsene, Profis und Laien) beteiligen.

Aktuell

Unsere nächsten Konzerte:

Freitag
11.10.2019
20:00 Uhr
(Akademie)

Pjotr Iljisch Tschaikowsky: Violinkonzert D-dur, op 35
George Gershwin: An American in Paris
Franz Liszt: Sinfonische Dichtung Nr 6, Mazeppa, für Orchester S.100

 ... mehr 
Sonntag
13.10.2019
18:00 Uhr
(Akademie)

Pjotr Iljisch Tschaikowsky: Violinkonzert D-dur, op 35
George Gershwin: An American in Paris
Franz Liszt: Sinfonische Dichtung Nr 6, Mazeppa, für Orchester S.100

 ... mehr